BUNSENTAGUNG
Dresden 2004
Tagungsprogramm
Logo



Allgemeines Programm

Donnerstag, 20. Mai 2004
18.30 Uhr:   Begrüßungsabend im Dresdner Rathaus

Freitag, 21. Mai 2004
9.00 Uhr:   Feierliche Eröffnung der Hauptversammlung im Hörsaalzentrum, Hörsaal 02
   
 Plenarvortäge
ab 10.45 Uhr   genauere Angaben in Kürze


Samstag, 22. Mai 2004
20.00 Uhr:   Gesellschaftsabend
  im Restaurante "Luisenhof"

Der Gesellschaftsabend findet im Restaurant "Luisenhof" im hoch über der Elbe gelegenen Stadtteil "Weißer Hirsch" statt (mit Ausblick über Dresden und die Sächsische Schweiz). www.luisenhof.org



Wissenschaftliches Programm



Details siehe: 2. Ankündigung / Programm, Abstract-Booklet(PDF, 804bB), Lage- und Anfahrtspläne (PDF,892kB).

Plenarvorträge (Vortragstitel vorläufig), Freitag, 21. und Samstag 22. Mai 2004

  Christoph Bräuchle, München: "Visualisierung einzelner Viren auf ihrem Infektionsweg in eine lebende Zelle"

Helmut Bender, Ingelheim: "The Role of Proteins/Peptides for the Development of Innovative Drug Delivery Systems"

Michael Klein, Philadelphia (USA): "Computer Simulation Studies of Membranes and Membrane-bound Species: The Continuing Challenge of Bridging Time and Length Scales"


Fortschrittsberichte (Vortragstitel vorläufig), Freitag, 21 und Samstag 22. Mai 2004

  H.-J. Galla, Münster: "Grenzflächenaktive Lipid/Protein-Mischsysteme in der Lunge"

Peter Fratzl, Golm: "Hierarchical deformation mechanisms in wood and collagen"

Jürgen Popp, Jena: "Untersuchung von Protein-Adsorption mit Hilfe konfokaler Raman-Mikrospektroskopie"

Richard Templer, London (UK): "Staying alive - Evidence on how cells maintain their lipid membrane"

Claus Czeslik, Dortmund: "Wechselwirkung von Proteinen mit festen und fluiden Grenzflächen: Treibende Kräfte der Adsorption und die Struktur und Dynamik der Adsorbate"

Die übrigen Beiträge werden zum Hauptthema in Kurzvorträgen und Postern erbeten. Außerdem soll zusätzlich in mehreren Parallelsitzungen über frei gewählte Themen aus allen Gebieten der Physikalischen Chemie in Kurzvorträgen und Postern berichtet und diskutiert werden. Das vollständige Vortragsprogramm wird in Heft 2/2004 des Bunsen-Magazins bekannt gegeben.


Rahmenprogramm

Freitag, den 21. Mai 2004
Nachmittag   Stadtbesichtigung - kombinierte Stadtrundfahrt und Stadtrundgang

Die Kombination von Stadtrundfahrt und Stadtrundgang vermittelt einen umfassenden Eindruck von Dresden, mit historischer Altstadt, dem weltberühmten Zwinger, der Neustadt mit barockem Buerger- und Gründerzeitviertel und den Elbschlössern.

Freitag, den 21. Mai 2004
19:00 Uhr "Ariadne auf Naxos"

30 Karten zwischen 70,80 und 76,80 EUR

weiter Informationen zum Stück
 
   Führungen in der Semperoper

Die Semperoper wurde im 19.Jahrhundert nach Entwürfen Gottfried Sempers errichtet und nach der orginalgetreuen Rekonstruktion im Februabr 1985 mit der Aufführung des Freischütz wiedereröffnet.

www.semperoper.de
 

Freitag, den 21. Mai 2004
   Führungen zum Aufbau der Frauenkirche

Die Frauenkirche wurde 1726-1743 unter der Leitung von George Bähr errichtet. Mit ihrer gewaltigen steinernen Kuppel (Durchmesser 23,5m) galt sie als monomentaler Höhepunkt des protesttantischen Kirchenbaus. 1945 bei den Bombenangriffen auf Dresden zerstört, wurden die Ruinen Jahrzehnte als Mahnmal erhalten. 1994 begann der Wiederaufbau, dabei finden ca. ein drittel der alten Steine wieder Verwendung.

www.frauenkirche-dresden.org
 

Samstag, den 22. Mai 2004
   Tagesfahrt zum Jagd- und Wasserschloss nach Moritzburg und in die Porzellanstadt Meißen

Das Schloss Moritzburg ist heute eines der berühmtesten und schönsten Schlösser Deutschland. Es wurde zwischen 1726 und 1736 im Barockstil erbaut und diente überwiegend als Lust- und Jagdschloss für die sächsischen Kurfürsten. Umgeben von Teichen und Seen bietet es ein einzigartiges Panorama.


© www.stadt-meissen.de Das 1000-jährige Meißen an der Sächsischen Weinstraße ist von historischem Stadtbild, edelsten Porzellankreationen und der Weinlandschaft des Elbtales geprägt. Hier wurden die Wettiner Fürsten einst mit der Mark Meißen belehnt - damit begann Sachsens Geschichte. Zurecht wird Meißen deshalb auch die "Wiege Sachsens" genannt.

www.stadt-meissen.de






Stand: 27. Oktober 2003
mailto: Bunsentagung@chemie.tu-dresden.de
http://www.bunsentagung.tu-dresden.de